Bordeaux by night

Ein Glas auf der Terrasse eines Straßencafés trinken, von einem Rooftop-café auf die Dächer der Stadt herabblicken, ein Live-Konzert erleben, in einer belebten Bar oder einem Club die ganze Nacht durchtanzen… die Nächte in Bordeaux sind lebendig und voller Überraschungen.

Den Artikel lesen

EIN GLAS TRINKEN

In dem Dreieck zwischen Place du Parlement, Place Saint-Pierre und Place Camille Jullian herrscht auf den Terrassen der zahlreichen Bistrots und Cafés vor allem abends eine quirlige und herzliche Stimmung. Die Bar La Comtesse und ihre originelle, auf Trödelmärkten zusammengetragene Einrichtung ist berühmt für ihre Mojitos. In derselben Straße (Rue du Parlement Saint-Pierre) serviert das Alchimiste raffinierte Cocktails in einem Ambiente wie zu Zeiten der amerikanischen Prohibition. Auf dem Place Camille-Jullian (die Einwohner von Bordeaux nennen ihn „Place Caju“) hat das Utopia, eine ehemalige Kirche, die in ein Arthouse-Kino umgewandelt worden ist, seine eigene Bar mit Terrasse. Auf dem Place du Palais schaut man bei „Chez Fred“ vorbei, dem besten Spot für ein Glas Wein mit Blick auf die Porte Cailhau. Weiter oben Richtung Place Fernand Lafargue zieht die Apollo Bar ein eklektisches Publikum an, und in der Rue des Boucheries serviert das kanadische Pub „Au Nouveau Monde“ vor Ort gebrautes Biobier.

Um die wertvollen Nektare von Bordeaux (und anderswo!) zu genießen, besuchen Sie eine der vielen Weinbars der Stadt: das freundliche Wine More Time, die emblematische Bar à Vin du CIVB, die Trois Pinardiers und ihr Konzept auf halbem Weg zwischen Weinbar und Weinbus oder das kürzlich eröffnete Vertige im Herzen der Altstadt von Bordeaux. Die Winzer kommen zu den Verbrauchern, wie die Weinbar Un château en ville (initiiert vom Château Lestrille) und die Bar der Vignerons de Tutiac, zu Recht die Tutiac wine bar genannt.

MAESTRO-MUSIK!

Für einen Drink mit musikalischer Begleitung: Besuchen Sie das Café Brun mit seinen Aperitif-Konzerten. Von Juni bis Oktober ist die Schenke Chez Alriq mit ihrer ländlichen Atmosphäre und ihrem Weltmusikprogramm ausverkauft. Um im Rhythmus sonniger Klänge zu schwingen, besuchen Sie das Central Do Brazil im Stadtteil Saint Michel oder das Calle Ocho. Für eine Rock-Electro-Atmosphäre begeben sich die Bordeauxer ins Antidote, ins Quartier Libre oder auf das Binnenschiff i.Boat im Stadtteil Bassins à Flot. Zu einem Essen mit musikalischer Begleitung treffen sich Musikliebhaber im Café Mancuso, dem ersten audiophilen Restaurant Frankreichs, in der Gaststätte Le Grand Louis in Mérignac, Liebhaber der Blue Note kehren für ein musikalisches Dinner im neuen Jazzclub Thelonious ein, bei einem musikalischen Brunch in Les Vivres de l’Art.

EIN ABEND IM CLUB

Nachteulen schwärmen in Richtung Bassins à Flot, um auf dem beliebten (und 2018 gekührten) Kahn-Club La Dame zu tanzen oder peilen den nahe gelegenen Club Theatro an. Im gleichen Viertel hat kürzlich The Base seine Pforten geöffnet: Discothek, Restaurant und eine große Terrasse auf rund 2000 m2 sind der perfekte Tummelplatz für ein tanz- und feierfreudiges Publikum. Im Stadtzentrum gibt es einige Hochburgen des Nachtlebens, darunter das Cercle mitten im Stadtzentrum, das Black Diamond, den sehr schicken Privatclub des InterContinental, und das Monseigneur, den ältesten Club in Bordeaux in der Nähe der Quinconces. Die Studenten treffen sich in den zahlreichen Bars, Pubs und Diskotheken auf dem Quai de Paludate, wie dem La Plage.