Bordeaux by night

Ein Glas auf der Terrasse eines Straβencafés trinken, von einem Rooftop-café auf die Dächer der Stadt herabblicken, ein Live-Konzert erleben, in einer belebten Bar oder einem Club die ganze Nacht durchtanzen… die Nächte in Bordeaux sind lebendig und voller Überraschungen.

Den Artikel lesen

EIN GLAS TRINKEN

In dem Dreieck zwischen Place du Parlement, Place Saint-Pierre und Place Camille Jullian herrscht auf den Terrassen der zahlreichen Bistrots und Cafés vor allem abends eine quirlige und herzliche Stimmung. Die Bar La Comtesse und ihre originelle, auf Trödelmärkten zusammengetragene Einrichtung ist berühmt für ihre Mojitos. In derselben Straße (Rue du Parlement Saint-Pierre) serviert das Alchimiste raffinierte Cocktails in einem Ambiente wie zu Zeiten der amerikanischen Prohibition. Auf dem Place Camille-Jullian (die Einwohner von Bordeaux nennen ihn „Place Caju“) hat das Utopia, eine ehemalige Kirche, die in ein Arthouse-Kino umgewandelt worden ist, seine eigene Bar mit Terrasse. Auf dem Place du Palais schaut man bei „Chez Fred“ vorbei, dem besten Spot für ein Glas Wein mit Blick auf die Porte Cailhau. Weiter oben Richtung Place Fernand Lafargue zieht die Apollo Bar ein eklektisches Publikum an, und in der Rue des Boucheries serviert das kanadische Pub „Au Nouveau Monde“ vor Ort gebrautes Biobier.

Um auf die Stadt herabzublicken, öffnen an schönen Tagen die Dachcafés des Hotel Mama Shelter und des InterContinental. Kenner wählen die Terrasse des Restaurant Siman auf der rechten Garonne-Seite, um das schönste Schauspiel zu genießen: den Sonnenuntergang auf den Unesco Weltkulturerbe Fassaden des Port de la lune.

EIN LIVE-KONZERT ERLEBEN

Um eine geladene Atmosphäre zu Klängen aus New Orleans zu erleben, gehen Sie am ersten Dienstag des Monats in den Keller des gascognischen Weinlokals Le Pépère. Im Trois Coups im Viertel Saint Michel empfängt der kleine Theatersaal Künstler aller Richtungen. Von Juni bis Oktober ist die Guinguette Chez Alriq voll ausgebucht. Ein kleines Stück Ländlichkeit mitten in der Stadt mit einem Weltmusikprogramm und „Perlen“ in jeder Saison. In der Nähe des Botanischen Gartens bietet das Caillou ein Spitzen-Jazzprogramm mit Freiluftkonzerten den ganzen Sommer lang.

Für eine Rock-Elektro-Atmosphäre gehen die Einwohner von Bordeaux ins Antidote, in die Wunderbar, ins Quartier Libre oder auf den Schleppkahn i.Boat in den Hafenbecken. Liebhaber lateinamerikanischer Musik treffen sich im Calle Ocho.

Das brodelnde musikalische Leben in Bordeaux kann man auf den Bühnen des Rocher de Palmer in Cenon, in der Rock School Barbey, aber auch im unverwüstlichen Krakatoa in Mérignac oder im Antirouille in Talence genießen.

EIN ABEND IM CLUB

Setzen Sie den Abend fort im Viertel der Hafenbecken (Bassins à flot), auf dem Schleppkahn La Dame. Im Stadtzentrum gibt es einige Hochburgen des Nachtlebens, darunter das Cercle mitten im Stadtzentrum, das Black Diamond, den sehr schicken Privatclub des InterContinental, und das Monseigneur, den ältesten Club in Bordeaux in der Nähe der Quinconces. In den „Bars associatifs“ in der Rue Bouquière, die um 23 Uhr öffnen, können Sie bis zum Morgengrauen bei einem Glas sitzen. Die Studenten treffen sich in den zahlreichen Bars, Pubs und Diskotheken auf dem Quai de Paludate, wie dem La Plage.