Der boom des geschäftstourismus

Bordeaux veranstaltet Events von herausragender Qualität in den Bereichen Optik, Robotik, IKT Gesundheitswesen oder Luftfahrt und ist ein wichtiger Akteur auf europäischer Ebene in der Organisation von Fachveranstaltungen.

Den Artikel lesen

DIE ZAHLEN IM GRÜNEN BEREICH

Nach einem Rekordjahr 2017 ist Bordeaux zu einem wichtigen Geschäftsziel auf europäischer Ebene geworden. Der Geschäftstourismus spielt eine wichtige Rolle bei der allgemeinen Tourismusentwicklung der Metropole. Wie das von der CCIBG veröffentlichte Hotelbarometer belegt, gehen 54 % der Hotelübernachtungen auf den Geschäftstourismus zurück.

Als unbestreitbares Zeichen dieser Vitalität veranstaltete die Metropole 2017 mehr als 100 Kongresse, darunter 56 internationale, mit 207.000 Kongresstagen und einer geschätzten wirtschaftlichen Gesamtauswirkung von mehr als 60 Millionen Euro.

Jedes Jahr finden in Bordeaux ebenfalls Hunderte von Fachveranstaltungen statt: Seminare, Incentive-Reisen und nationale und internationale Firmenkongresse.

Ein fruchtbarer Boden

Diese Begeisterung für Bordeaux als Geschäftsreiseziel wird durch neue Empfangsbereiche in der Cité du Vin und die MECA die Hochgeschwindigkeitslinie, die Bordeaux an Paris annähert, und durch die Investitionen der Metropole zugunsten einer neuen Kongresseinrichtung (neue Halle im Messegelände) begünstigt. Auch das Hotelangebot wird weiter ausgebaut, mit der Ankunft von international bekannten Marken wie dem Hilton Garden Inn (166 Zimmer) und dem Radisson Blu (125 Zimmer) im Jahr 2018.

Weiter kommen stimulierende Konkurrenzzentren mit einem Luft- und Raumfahrtsektor hinzu, der eine Referenz am Atlantik darstellt, eine Führungsposition in optischen und Lasertechnologien sowie ein ausgezeichnetes Know-how in den Bereichen der Nano- und Biotechnologien, der Neurowissenschaften, von IKT und Gesundheit, Holz und nachhaltigem Bauen. Für die Onkologie, die eine gesundbezogene Priorität der Region Nouvelle-Aquitaine für den Zeitraum 2018 - 2021 darstellt, wurden ebenfalls erhebliche Investitionen getätigt. Ganz zu schweigen von den 88.000 Studenten, 11.600 Forschern und der Universität Bordeaux, die zu den 5 Universitäten Frankreichs „IDEX“ Initiative d’Excellence zählt, einem vom Staat geförderten und unterstützten Programm zur Entwicklung von F&E und der Internationalisierung.

EIN TAGUNGSORT

In Bordeaux finden regelmäßig große nationale und internationale Kongresse statt, zuletzt die Convention APM (Association Progrès Management, 4.000 Personen) und die Convention Nationale des Avocats (5.000 Personen), zwei der größten nationalen Kongresse im Jahre 2017. Im Jahr 2018 veranstaltete die Stadt auch den Weltkongress der frankophonen Krankenschwestern im Juni (2.000 Personen) und das ISMP, Symposium of the Mathematical Programming Society, im Juli (1.500 Personen).

Aufgrund dieser Dynamik hat Bordeaux bedeutende Ausschreibungen gewonnen, gegen Städte wie Sydney, Wien und Barcelona, darunter den Empfang der SAE Aerotech im Jahr 2019 (1.700 Teilnehmer im Luftfahrtsektor), der ROBOCUP im Jahr 2020 (Weltmeisterschaft in der Robotik mit 4.000 Teilnehmern) und der European Conference on Biomaterials im Jahr 2021 (1.200 Teilnehmer).